Verbessertes Handling von Hightech-Materialien für einen idealen Workflow

Beleuchten wir die optimale Applikationstechnik für Dentalmaterialien doch
einmal im Detail.

Schon als junger Zahnarzt war es mein Ziel, tägliche Routineaufgaben zu verbessern und damit einen effizienteren Workflow in meiner Zahnarztpraxis sicherzustellen. Angesichts der großen Anzahl Patienten – darunter viele Kinder – erkannte ich die Wichtigkeit schneller und sicherer Arbeitsschritte. Auch bei meinen späteren Produktentwicklungen behielt ich diesen Aspekt stets im Fokus.

Syringes_galery.jpgKleine, handliche 1,2 ml Spritzen sind ideal für die Applikation zahlreicher Materialien.

 

In den USA sind wir von Ultradent Products, Inc. allgemein als „The Syringe People“ („Die Leute mit den Spritzen“) bekannt. Meiner Meinung nach ist das ein großes Kompliment, auch wenn es zunächst etwas lapidar klingen mag. Wann immer es möglich ist, verwenden wir Spritzen als Darreichungsform für unsere Materialien. Der Grund dafür ist simpel: Die direkte Applikation aus einer Spritze ist einfach, schnell und präzise – und stellt damit in den meisten Fällen die ideale Arbeitsweise dar. Wir wählen bewusst eine Spritzengröße von 1,2 ml. Mit dem Stempel in der Handinnenfläche kann sie bequem mit den Fingern hinter dem Spritzenansatz gehalten werden. So erhält man eine optimale Kontrolle über den Druck.

Syringe_HandHalten einer kleinen Spritze: Finger hinter dem Tip, Stempel in der Handfläche.

 

Diese Darreichungsform punktet mit folgenden Vorteilen:

  1. Schnelligkeit. Mit Hilfe einer Spritze können Materialien auf direktem Weg in den Mund bzw. an die gewünschte Stelle appliziert werden. Die Verwendung von Hilfsmitteln, z. B. Pinsel oder Wattekügelchen, erfordert die Koordination mehrerer Arbeitsschritte sowie die wiederholte Hin- und Herbewegung zwischen Mund, Pinsel, Pellets und anderen Utensilien, wie Schälchen, Mischpads, etc. Die Anwendung von Spritzen dagegen sorgt für einen optimierten Arbeitsablauf und wertvolle Zeitersparnis, die Sie Ihren Patienten oder anderen wichtigen Behandlungsschritten widmen können.
  2. Präzision. Beim Einsatz von Dentalmaterialien ist immer eine präzise und gezielte Applikation erforderlich – teilweise sogar obligatorisch. Als Beispiel seien Ätzgele genannt, die nur bestimmte Areale konditionieren sollen oder Kariesindikatoren, welche die Karies lediglich auf der Kavität sichtbar machen sollen. Die passenden Kanülen und Bürstchen sind auf die Anforderungen der einzelnen Spritzenmaterialien abgestimmt und damit ideal für die jeweiligen Arbeitsschritte geeignet.
  3. Wirtschaftlichkeit. Werden Produkte aus Flaschen benutzt, so gerät meist eine zu große Menge Material in das Anmischschälchen und es entstehen beträchtliche Abfälle. In der Spritze dagegen ist die Restmenge vernachlässigbar gering.
  4. Sicherheit. Das Anmischen bzw. die Verwendung von Materialien aus offenen Schälchen oder Mischblöcken kann noch weitere Probleme hervorrufen, da viele Produkte (z. B. Primer) volatile Bestandteile enthalten. In der Regel nimmt das Mischen, Aufnehmen und Applizieren mehr Zeit in Anspruch. Die Lösungsmittel verdampfen und die Zusammensetzung des Materials kann sich bereits vor der Anwendung verändern. Häufige Folgen sind Fehlschläge im Rahmen der Adhäsivtechnik, welche allerdings selten erkannt werden. Der Weg von der Spritze zur Applikationsstelle ist extrem kurz. Somit bleibt dem Material keine Zeit, um vorzeitig zu verdunsten, auszutrocknen oder mit der Raumluft zu reagieren.

Jede Spritze ist farblich markiert, damit man sie schnell erkennen und zur Hand nehmen kann. Nach kurzer Zeit ist der Farbcode automatisch bekannt und ein schneller Blick zur Identifikation genügt.

Tips_galeryDie Vielzahl der Tips (kleine Auswahl) scheint zunächst irritierend. Werden alle benötigt? Ja: Auf Grund unterschiedlicher Materialien und Konsistenzen.

 

Trotzdem werden mir häufig Fragen zur Verwendung von Spritzen und Tips gestellt. Nicht selten entstehen Irritationen durch die Vielfalt der erhältlichen Tips. Diese resultiert aus der großen Menge Materialien: Flüssigkeiten erfordern enge, schmale Kanülen oder Bürstchen. Auf Gel basierende oder viskösere Materialien benötigen jedoch ein anderes Lumen oder die Inspiral™ Brush Tip, welche die Viskosität reduziert. Lichthärtende Kunststoffe werden durch schwarze oder orangerote Tips vor Licht geschützt. Und auch das Einbringen in einen Wurzelkanal oder Sulkus erfordert unterschiedlich lange Kanülen. Werfen Sie doch einmal einen Blick in Ihre Werkzeugkiste zu Hause. Auch dort finden Sie mit Sicherheit eine Bandbreite verschiedenster Nägel und Schrauben, welche jeweils für einen ganz bestimmten Verwendungszweck vorgesehen sind. Unserer Meinung nach ist es wichtig, exakt passende Tips für alle Materialanforderungen anzubieten. Universalhilfsmittel („One size fits all“) sind oft nur ein kläglicher Kompromiss.

 

Beispiel InspiralTM Brush Tip: Für gelbasierte Materialien, erhöhte Fließfähigkeit durch Spiralführung, Brush Tip zum Einbürsten des Materials. z. B. in Fissuren. Porcelain Etch wird mit dem Inspiral Brush Tip nach dem Einbringen von EtchArrestTM Barrier auf die präparierte Keramik-restauration appliziert.

 

Beispiel Black MicroTM FX Tip: Für Gele, gute Benetzung der Oberflächen und Verteilung des Gels, z. B. während der Wurzelkanalaufbereitung oder auf labialen Oberflächen während der Zahnaufhellung.

 

Beispiel NaviTipTM Tips: Für Flüssigkeiten (30g) und Pasten (29g), gelangt tief in den Wurzelkanal bis kurz vor den Apex und ermöglicht die Applikation von Spülflüssigkeiten, Ca(OH)2 (UltraCalTM XS) und Wurzelkanalsealern (EndoREZTM). Messen Sie die Länge immer mit dem Gummistopfen, um min. 2-3 mm Distanz zum Apex oder der Arbeitslänge zu halten.

 

Beispiel Metal Dento-InfusorTM Tip: Für Flüssigkeiten und dünnflüssige Gele, ermöglicht das gründliche Einbürsten von Hämostatika in den Sulkus.

 

Beispiel Capillary Tips: Ausschließlich zum Absaugen des Wurzelkanals. Dank der weichen Spitze ist der Einsatz im Sulkus möglich. (Nicht zur Applikation von Material in Wurzelkanäle geeignet, da das Material evtl. über den Apex hinaus gepresst werden könnte. Hierfür eignen sich NaviTipTM Ansätze).

 

Nicht zu vergessen ist jedoch das Thema Umwelt. Während meiner Reisen habe ich festgestellt, dass das Umweltbewusstsein in Europa wesentlich ausgeprägter ist als in meinem Heimatland. Unser Ziel ist es, den Spritzenverbrauch zu reduzieren. Daher sind häufig verwendete Materialien (z. B. Ultra-Etch™ Ätzgel) in der IndiSpense Spritze erhältlich. Mit Hilfe dieser 30ml Spritze können die kleinen 1,2ml Spritzen immer wieder befüllt werden. Dies ist kostengünstig und verringert die Anzahl der verwendeten Spritzen.

Aus hygienischen Gründen sind unsere Tips als Einwegprodukte konzipiert. Sowohl unsere Ansätze als auch unsere Spritzen bestehen aus Materialien, die bei der Verbrennung oder Deponierung keine Schadstoffe in die Umwelt entlassen.

Das Lok-Tite™ Doppelgewinde der Luer Lock Tips verriegelt den Ansatz und erhöht damit die Sicherheit. Die Tips verfügen zudem über Flügel zum einfachen Anbringen und Entfernen.

Unsere Spritzen und Tips können nicht nur für Produkte von Ultradent Products, Inc. verwendet werden. Insbesondere in der Endodontie kommen verschiedene Spüllösungen und Gele zum Einsatz. Kombiniert mit diversen Kanülen, werden in diesem Bereich häufig die 1,2ml oder die 5ml Spritze verwendet. Sie eignen sich zum Aufbringen, Ausblasen oder Absaugen des Kanals.

Wie zuvor erwähnt, beinhalten die herkömmlichen Arten des Mischens und Applizierens mit Hilfe von Mischschälchen und -blöcken verschiedene Risiken. Zum Beispiel vorzeitiges Verdampfen von Lösungsmitteln, Verunreinigungen und inkorrekte Mischverhältnisse. Daher ist die Applikation aus Spritzen heute gefragter denn je: Sie ermöglicht eine wirtschaftliche und kontrollierte Applikation hochwertiger Materialien, wie sie andernfalls kaum möglich wäre.

Mit freundlichen Grüßen

Signature_Dr. Fischer

Dan Fischer

 


 

Über Dr. Fischer

Dr. Dan Fischer ist der Gründer und CEO von Ultradent Products, Inc., einem führenden Hersteller von High-Tech-Dentalmaterialien, -geräten und -instrumenten. Ultradent Products verfügt über eine 40-jährige Geschichte im Zeichen von Innovation und Qualität. Das Produktsortiment wird von Zahnärzten, Kieferorthopäden, Praxen, Dentallaboren, Gesundheitsbehörden und Universitäten weltweit eingesetzt. Ultradent Products folgt seiner Vision, die Mundgesundheit weltweit zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter ultradent.com/de.

 


 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s